Bundestag beschließt BRAO-Novelle

08. März 2017

Das Plenum des Deutschen Bundestags hat am späten Abend des 23.3.2017 die sog. kleine BRAO-Novelle nach langen Diskussionen beschlossen.

Entfallen ist die geplante allgemeine Fortbildungspflicht für Rechtsanwälte, beschlossen die Änderungen bei dem rückwirkenden Zulassungsdatum für Syndikusrechtsanwälte, die Einführung der Briefwahl für die Kammervorstände ab 1.7.2018 und die Befugnis der Satzungsversammlung zu beschließen, wieder eine Berufspflicht zur Zustellung von Anwalt zu Anwalt einzuführen. Eine erste unverbindliche Synpose der alten und neuen Vorschriften, erstellt durch die Bundesrechtsanwaltskammer, finden Sie hier:

>> Synpose BRAO.pdf