Erstattung von Beiträgen zur Rentenversicherung

11. September 2017

Mit Urteil vom 6.9.2017 – B 13 R 4/17 R hat das Bundessozialgericht entschieden, dass selbstständige Rechtsanwälte ihre Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung bei Nichterfüllung der Wartezeiten erst zur Rente erstattet bekommen. Verfassungsrechtliche Bedenken bestehen hier nicht, auch wenn angestellte Rechtsanwälte diese Erstattungsanträge deutlich früher stellen können.

Einen Beitrag zu dieser Entscheidung finden Sie hier.

>> BSG zu Rückerstattung von Rentenversicherungsbeiträgen