Keine Werbung als „Fachanwalt im Marken-, Wettbewerbs- und Urheberrecht“

09. April 2018

Auch einem Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz ist es untersagt ergänzend mit der Bezeichnung „Fachanwalt im Marken-, Wettbewerbs- und Urheberrecht“ zu werben. Dies hat jetzt das Anwaltsgericht Köln entschieden.

Zudem könne sich ein angestellter Rechtsanwalt nicht auf die Verantwortung seines Arbeitsgebers für die Homepage berufen, sondern muss selber Maßnahmen ergreifen, um die unzulässige Werbung zu verhindern. Das Urteil finden Sie hier:

>> Urteil des AnwG Köln vom 08.01.2018